Yellow Bordered Photo Photography Trifol
Yellow Bordered Photo Photography Trifol

press to zoom
Yellow Bordered Photo Photography Trifol
Yellow Bordered Photo Photography Trifol

press to zoom
Yellow Bordered Photo Photography Trifol
Yellow Bordered Photo Photography Trifol

press to zoom
Yellow Bordered Photo Photography Trifol
Yellow Bordered Photo Photography Trifol

press to zoom
1/9
20200307_150329.jpg

Die Geschichte unseres Zuhauses

Smile Muhumuza Street Home ist die Idee eines Zuhauses und eines Zufluchtortes für Kinder in Kisoro. Viele Kinder zwischen 7 und 16 Jahren leben auf den Straßen. Oft sind die Eltern gestorben oder keiner kann sich um sie kümmern. Diese Kinder fangen häufig aus Verzweiflung in jungen Jahren an Benzin zu schnüffeln und Benzin zu trinken mit bösen Folgen.

Im September 2018 organisierten wir einen Tag für diese Kinder, um uns auf die Kleineren der Gemeinschaft zu konzentrieren. Wir spielten und redeten gemeinsam. Schnell wurde uns bewusst, dass diese Kinder sehr auf Liebe und Zuneigung angewiesen sind.

Daher beschlossen wir ein Zuhause aufzubauen, in dem die Kinder willkommen sind.

Wir unterstützen verschiedene Kinder mit unterschiedlichen Geschichten.  Manche von ihnen haben Eltern, andere nicht. Einige wurden misshandelt und rannten von Zuhause weg, andere blieben bei ihren Eltern. Doch der gemeinsame Treffpunkt war immer die Straße. Unsere Kinder sind liebenswert, jung und schutzlos, doch sind sie nicht wie gewöhnliche Kinder. Sie mussten in jungen Jahren lernen, alleine zu überleben, zu klauen und zu kämpfen. Einige wurden schnell und stark benzin- und alkoholabhängig, Andere bekommen ihre Sucht schneller in den Griff. Es ist nicht einfach an sie heranzukommen und es gibt oft viele neue Aufgaben für jeden von uns. Dennoch ist das Wichtigste, diese Kinder zu unterstützen und alles zu probieren, um sie aus dem momentanen Leben herauszuholen. Auch diese Kinder sind unsere Zukunft!

STREET-MUHUMUZA-HOME_edited_edited.png

Smile Muhumuza Street Home

Nach der Entstehung der Idee für das Zuhause, folgten viele Gespräche und Planungen. Gespräche zwischen Organisatoren und der Bevölkerung in Kisoro. Durch Zufall kannte Evarist einen Mann, der gerade Häuser baute und bereit war, zwei Häuser an uns zu vermieten. So hatten wir schon mal den Platz gesichert.

Durch ein Kinderheim in Kenia, das wir in den Monaten zuvor besucht hatten, erfuhren wir mehr über ein solches Projekt. Joseph, der Gründer des Kinderheims in Kenia war sofort begeistert und versprach, zwei seiner Jungen als Freiwillige zu uns zu schicken und unser Zuhause als sein Partnerprojekt mit zu betreuen.

Durch die Kooperation mit dem "Rescue and Rehabilitation Center Global" in Kenia und einigen Menschen aus Kisoro, bauten wir einen Kreis von Unterstützern auf.

IMG-20201222-WA0007.jpg

Sponsor a Child

Wir unterstützen verschiedene Kinder mit unterschiedlichen Geschichten.  Manche von ihnen haben Eltern, andere nicht. Einige wurden misshandelt und rannten von Zuhause weg, andere blieben bei ihren Eltern. Doch der gemeinsame Treffpunkt war immer die Straße. Unsere Kinder sind liebenswert, jung und schutzlos, doch sind sie nicht wie gewöhnliche Kinder. Sie mussten in jungen Jahren lernen, alleine zu überleben, zu klauen und zu kämpfen. Einige wurden schnell und stark benzin- und alkoholabhängig, Andere bekommen ihre Sucht schneller in den Griff. Es ist nicht einfach an sie heranzukommen und es gibt oft viele neue Aufgaben für jeden von uns. Dennoch ist das Wichtigste, diese Kinder zu unterstützen und alles zu probieren, um sie aus dem momentanen Leben herauszuholen. Auch diese Kinder sind unsere Zukunft!